vergrößernverkleinern
Quarterback Sam Bradford (r.) mit NFL-Commissioner Roger Goodell beim Draft © getty

Beim NFL-Draft sichert sich St. Louis die Dienste von Sam Bradford. Auch die Denver Broncos holen sich einen Spielmacher.

München - Die St. Louis Rams haben sich als First Pick im Draft zur NFL-Saison 2010/2011 die Rechte an Quarterback Sam Bradford gesichert.

Der 22-Jährige kommt vom College-Team Oklahoma Sooners. Der Spielmacher hat in seiner Universitäts-Karriere unzählige Auszeichnungen abgeräumt, unter anderem die Heisman Trophy 2008 als herausragender College-Footballer.

Bradford ist Mitglied der Cherokee-Nation - seine Ur-Ur-Großmutter war eine Ureinwohnerin - und gläubiger Christ. Vor jedem Spiel liest er die Bibel-Geschichte von David und Goliath.

An Nummer zwei wurde Defensive Tackle Ndamukong Suh von den Detroit Lions ausgewählt.

Als Dritter wechselt Gerald McCoy zu den Tampay Bay Buccaners, als Vierter Trent Williams zu den Washington Redskins.

Quarterback Tim Tebow, der als erster Spieler der College-Football-Geschichte in einer Saison mehr als 20 Touchdownpässe warf und 20 weitere selbst erlief, wurde von den Denver Broncos ausgewählt. 201072(DIASHOW: Die Bilder vom Super Bowl)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel