vergrößernverkleinern
Brett Favre trägt seit 2009 das Trikot der Minnesota Vikings © getty

Der "Oldie" durchbricht gegen die Jets eine weitere Schallmauer. Abseits des Felds sieht er sich bösen Vorwürfen ausgesetzt.

München - Ist NFL-Superstar Brett Favre ein Sittenstrolch?

Diese Frage beschäftigt derzeit die amerikanische Öffentlichkeit und hat in den USA zu einer Grundsatzdiskussion über das Benehmen männlicher Sportstars geführt.

Am Montag durchbrach der Quarterback der Minnesota Vikings mit seinem 500. Touchdown-Pass eine weitere Schallmauer. (DATENCENTER: Der NFL-Spielplan)

Dabei soll er sich in der Vergangenheit nicht ausschließlich auf den Sport konzentriert haben.

Favre schweigt zu Vorwürfen

Angeblich wanderten anzügliche Nachrichten und Fotos von seinem Handy zum Mobiltelefon der Field-Reporterin Jenn Sterger. Groß im Bild: Favres Geschlechtsteil.

Während seiner Zeit bei den New York Jets soll der verheiratete Favre 2008 ein Techtelmechtel mit Sterger gesucht haben.

Eine offizielle Anklage gegen den 41-Jährigen gibt es nicht. Fragen zu den peinlichen Vorwürfen ließ der Superstar zuletzt konsequent unbeantwortet.

Affäre kein Einzelfall

Erst zu Jahresbeginn hatte eine Sexaffäre um Star-Quarterback Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers für großes Aufsehen gesorgt.

"Big Ben" soll eine damals 20-Jährige mit Alkohol "abgefüllt" und dann auf einer Toilette zum Sex genötigt haben.

Roethlisberger wurde vor Gericht wegen fehlender Beweise nicht angeklagt, von der Liga jedoch für vier Spiele gesperrt.

NFL setzt auf strenge Regularien

Der Verhaltenskodex der NFL sieht Strafen für private Vergehen vor. Der Ruf der Liga soll nicht beschädigt werden.

NFL-Commissioner Roger Goodell prüft nun, ob auch Favre gegen diesen strengen Verhaltenskodex (personal conduct policy) verstoßen hat.

Auf dem Feld ist der Routinier ein Superstar, dessen Rekorde und Zahlen für sich sprechen.

Favre bricht weitere Bestmarke

Im Monday-Night-Game stellte der Quarterback bei der 20:29-Niederlage der Vikings gegen die Jets eine weitere Rekordmarke auf 298126(DIASHOW: Monday Night Game).

Einen Tag nach seinem 41. Geburtstag warf Favre drei Touchdown-Pässe und hat damit als erster Spielmacher in der Geschichte der NFL mehr als 500 zu Buche stehen (insgesamt 502).

Darüber hinaus hält Favre, der 1996 mit den Green Bay Packers seinen einzigen Super-Bowl-Triumph feierte, zahlreiche NFL-Bestmarken und hat seinen Platz in der Ruhmeshalle des Footballsports quasi sicher.

Zwischen Top-Leistung und peinlichen Schlagzeilen

In seiner 20. und wohl letzten Profisaison will es der "alte Mann", der seine beeindruckende Karriere 1991 bei den Atlanta Falcons begonnen hatte, noch einmal wissen.

"Ich kann nicht versprechen, dass ich die ganze Saison durchhalte. Aber wenn ich spiele, werde ich es auf höchstem Niveau tun. Das ist das letzte Jahr. Es war eine schwierige Entscheidung", sagte der dreimalige MVP vor dem Saisonstart.

Nun stehen neben sportlichen Superlativen allerdings auch die peinlichen Anschuldigungen gegen den Superstar im Fokus der Öffentlichkeit.

Fraglich ist, ob Sterger Opfer einer unrühmlichen sexuellen Nötigung wurde, oder ob das ehemalige Fotomodell auf der Suche nach medialer Aufmerksamkeit den ruhmreichen Namen Favre in den Dreck zieht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel