vergrößernverkleinern
Der 79-Jährige Al Davis ist seit 1963 mit den Oakland Raiders verbunden © getty

Die Oakland Raiders wollen sich nach der 0:24-Niederlage gegen die Atlanta Falcons von mehreren Spielern vorzeitig trennen.

München - Nach der Entlassung von Head Coach Lane Kiffin scheint Al Davis auch vor den Spielern nicht halt zu machen.

Wie etliche Quellen berichten, soll der Besitzer der Oakland Raiders sein Management angewiesen haben, zu prüfen, von welchen Spielern man sich vorzeitig trennen könne.

Als bekanntester Kandidat auf eine Entlassung zählt Cornerback DeAngelo Hall, der erst vor der Saison aus Atlanta nach Kalifornien transferiert wurde.

Ausgerechnet nach dem Spiel gegen seinen Ex-Klub, das Oakland mit 0:24 verlor, will Davis ihn nun vor die Tür setzen.

Auch Walker in Davis' Visier

Neben dem Abwehrspieler soll es auch Javon Walker an den Kragen gehen.

Der Wide Receiver, der ebenfalls vor der Saison als Free Agent bei den Raiders unterschrieben und dabei einen Bonus von elf Millionen Dollar eingesackt hatte, fing in seinen bisherigen sieben Spielen nur 13 Pässe und hatte zudem in der Offseason durch einen Überfall auf seine Person in Las Vegas für Schlagzeilen gesorgt.

Um wen es sich bei den zehn weiteren Kandidaten auf Davis' zwölf Spieler umfassenden Liste handelt, ist weiter nicht bekannt.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel