vergrößernverkleinern
Die Buccaneers um Carnell Williams (2.v.r.) verloren ihre letzte Partie gegen die Falcons © getty

Die Falcons wollen am 9. Spieltag mit Fang- und Sack-Künsten den Bucs-Coach Lügen strafen. Seattle wechselt den Quarterback.

Von Hardy Heuer

München - Es ist das Duell zweier Überraschungsteams, die den 9. Spieltag mit großem Selbstvertrauen angehen (DATENCENTER: Der NFL-Spielplan).

Der Dritte der NFC, die Atlanta Falcons, empfängt am Sonntag den Zweiten Tampa Bay Buccaneers (ab 19 Uhr LIVESCORES) zum Topspiel.

Beide Mannschaften stehen mit fünf Siegen und zwei Niederlage derzeit etwas überraschend vor dem letztjährigen Meister, den New Orleans Saints (5:3), und führen zusammen mit den New York Giants die NFC an.

Buccaneers-Coach Raheem Morris ist von seinem Team vollends überzeugt. "Wir sind das beste Team in der NFC", stellte er klar um nochmals zu betonen: "Ja, ich habe es gesagt. Wir sind das beste Team in der NFC."

White im Fokus

Atlantas Cornerback Dunta Robinson sieht das etwas anders. "Wir denken, dass wir das beste Team sind. Wir werden es am Sonntag ja sehen", meinte er.

Falcons-Wide-Receiver Roddy White steht besonders im Fokus. White führt die Liste der meisten gefangenen Pässe mit 54 an. Diese bescherten ihm 747 Yards Raumgewinn ? die zweitmeisten der NFL.

Aufpassen muss Buccaneers-Quarterback Josh Freeman. Atlantas Defensive End Chauncey Davis landete in seiner Karriere bereits neun Sacks gegen die Bucs.

Vick kehrt bei den Eagles zurück

Die Indianapolis Colts wollen ihre Siegesserie weiter ausbauen und den vierten Erfolg in Serie einfahren. Das Team um Superstar Peyton Manning tritt in Philadelphia bei den Eagles an (So., ab 22.05 Uhr LIVESCORES).

Unter Head Coach Jim Caldwell sind die Colts in der laufenden Saison ohne Niederlage gegen Teams aus der NFC.

Die Eagles können voraussichtlich wieder auf die zuletzt verletzten Michael Vick, DeSean Jackson und Jason Peters zurückgreifen. Quarterback Vick hat sich von seiner Rippenverletzung erholt.

Starke Giants-Defensive

NFC-Spitzenreiter Giants wird bei den Seattle Seahawks (So., ab 22.05 Uhr LIVESCORES) versuchen, seine Spitzenposition zu behaupten.

Die Giants, die eine Woche frei hatten, gewannen ihre letzten vier Spiele. Vor allem die Defensive tritt derzeit sehr dominant auf. In der letzten Partie schlugen sie die Dallas Cowboys mit 41:35 und ließen nur 254 Yards zu.

Seattles Hasselbeck bleibt draußen

Seattles Quarterback Matt Hasselbeck wird sich damit erstmal nicht herumplagen müssen.

In der vergangenen Woche wurde er acht Mal von den Oakland Raiders gesacked - so oft wie kein Seahawk seit 1992.

Head Coach Pete Carroll wird Hasselbeck, der Symptome einer Gehirnerschütterung zeigt, draußen lassen und Charlie Whitehurst als Starter bringen.

Whitehurst wird sich in Acht nehmen müssen, denn die Giants haben in der laufenden Saison bereits fünf Quarterbacks ins Krankenbett geschickt.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel