vergrößernverkleinern
Plaxico Burress startete seine NFL-Karriere 2000 bei den Pittsburgh Steelers © getty

Plaxico Burress, Wide-Receiver der Giants, ist nach dem Schuss ins eigene Bein wegen illegalen Waffenbesitzes verhaftet worden.

München - Plaxico Burress, Star-Wide-Receiver des dreimaligen Super-Bowl-Gewinners New York Giants, ist wegen illegalen Waffenbesitzes verhaftet worden.

Am Freitag hatte sich der Football-Star in einem Nachtklub versehentlich ins Bein geschossen (zum Artikel), konnte aber am Samstag bereits wieder das Krankenhaus verlassen.

Nach Berichten verschiedener New Yorker Medien hat sich Burress, der im Super Bowl 2008 den entscheidenden Touchdown für sein Team gegen die New England Patriots erzielt hatte, am Montagnachmittag selbst der Polizei gestellt.

Freiheit gegen Kaution

Er wurde gegen die Zahlung einer Kaution von 100.000 Dollar am Abend wieder entlassen und muss am 31. März 2009 wieder vor Gericht erscheinen.

Nach dem Vorfall am Freitag war er zuerst geflohen und hatte unter falschem Namen medizinische Hilfe gesucht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel