vergrößernverkleinern
Es wird eng: Brett Favre und seine New York Jets müssen um den Playoff-Einzug kämpfen © getty

Die NFL-Saison geht in die heiße Phase. Einige Teams haben das Playoff-Ticket schon sicher, andere müssen noch alles geben.

Von Jessica Pulter

München - Es sind nur noch zwei Spieltage in der NFL zu absolvieren, und die zwölf Playoff-Plätze sind noch längst nicht alle vergeben.

Vier Teilnehmer der K.o.-Runde, die am 3. Januar startet, stehen schon fest, um die restlichen acht Plätze streiten sich insgesamt 15 Teams aus AFC und NFC - teilweise allerdings nur noch mit minimalsten Chancen.

Sport1.de gibt einen Überblick über die heißesten Kandidaten, die Qualifizierungs-Regeln und wagt eine Prognose.

Wer kommt in die Playoffs?

Jeweils sechs Teams schaffen den Sprung in die K.o.-Runde, die mit dem Super Bowl, dem Duell AFC- gegen NFC-Meister, endet.

Jede dieser beiden Conferences besteht aus vier Divisionen. Und die Mannschaft, die ihre Gruppe gewinnt, zieht automatisch in die Playoffs ein. Mit den New York Giants und den Arizona Cardinals in der NFC sowie den Pittsburgh Steelers und den Tennessee Titans in der AFC stehen bereits vier Divisions-Sieger fest.

Was sind die Wildcards?

Neben den vier Divisions-Siegern jeder Conference ziehen noch zwei Wildcard-Teams in die Playoffs ein. Das sind die beiden besten Teams der übriggebliebenen Mannschaften.

Ihre Reihenfolge richtet sich nach der Bilanz, nach dem direkten Vergleich und geht über weitere Zwischenschritte bis zur Anzahl von erzielten Touchdowns.

Die NFC-Kandidaten:

Die beste Ausgangslage haben die Carolina Panthers (11:3), die mit einem Sieg aus den letzten beiden Partien den Titel in der NFC South selbst unter Dach und Fach bringen können. Dahinter tummeln sich gleich vier Mannschaften mit einer 9:5-Bilanz.

Während die Minnesota Vikings noch ihre Division gewinnen können, müssen die Dallas Cowboys, die Tampa Bay Buccaneers und die Atlanta Falcons auf die Wildcards spekulieren, und brauchen nun unbedingt Siege (DATENCENTER: Spielplan der NFL).

Die Chicago Bears haben im Wildcard-Rennen mit einer 8:6-Bilanz schlechtere Karten, doch das Team aus Illinois könnte den Vikings noch den Divisions-Titel streitig machen.

Die Chancen der Washington Redskins (7:7) und der Philadelphia Eagles sind wohl nur noch theoretischer Natur.

Die AFC-Kandidaten:

Die Indianapolis Colts haben mit 10:4 die drittbeste Bilanz der gesamten Conference und haben nur Pech, dass die Titans (12:2) in ihrer Division spielen und dort den Titel schon einsackten.

Die New York Jets, die Miami Dolphins und die New England Patriots spielen allesamt in der AFC East und haben zwei Spieltage vor Schluss die gleiche Bilanz (9:5). Die Jets mit Quarterback Brett Favre haben allerdings den Vorteil, dass sie mehr Duelle innerhalb der Division gewonnen haben.

Aber auch die Baltimore Ravens (9:5) können einem dieser Teams die Suppe noch versalzen.

Die Denver Broncos haben die Chance, mit einem Sieg am kommenden Wochenende ihre Division gewinnen, für die San Diego Chargers wäre es das Aus für alle Playoff-Hoffnungen.

Die Prognose:

Die Panthers werden sich den Divisions-Titel nicht mehr nehmen lassen, dahinter haben Dallas und Tampa Bay mit einem leichteren Restprogramm die besten Aussichten auf die Wildcards.

Wenn die Vikings am kommenden Wochenende gegen Atlanta gewinnen, dann werden die Bears wohl in den Playoffs zuschauen.

In der AFC haben die Colts praktisch schon eine Wildcard für sich reserviert, die Broncos werden sich zudem den dritten Divisions-Titel schnappen. Doch das Rennen in der AFC East bleibt bis zum Schluss spannend. New England hat das leichtere Programm, da ihr nächster Gegner, die Cardinals, den Playoff-Platz schon hat, und wird sich so die zweite Wildcard sichern.

Doch zwischen den Jets und den Dolphins geht es am letzten Spieltag um alles oder nichts. Der Sieger gewinnt die Division, der Verlierer darf anschließend in Urlaub gehen.

Die Ravens werden nur noch in diesen Kampf einsteigen können, wenn sie die Cowboys in der Nacht zum Sonntag schlagen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel