vergrößernverkleinern
Reggie Wayne (l.) spielt seit 2006 für die Indianapolis Colts © getty

Indianapolis sichert sich gegen Jacksonville die Playoff-Teilnahme. Peyton Manning schrammt nur knapp an einem NFL-Rekord vorbei.

Von Thorsten Deppe

München - Colts-Quaterback Peyton Manning sicherte mit einer überragenden Leistung beim 31:24-Erfolg über die Jacksonville Jaguars den Playoff-Einzug von Indianapolis.

Als Manning in der Halbzeit seine Coaches fragte, was er besser machen könne, bekam er eine einfache Antwort: "Du hast dir keinen einzigen Fehlwurf geleistet. Mach einfach so weiter."

17 erfolgreiche Pässe warf der Quaterback in der ersten Hälfte, spielübergreifend sogar 23. Damit legte Manning die zweitbeste Serie in der NFL-Geschichte hin.

Starke Aufholjagd

Und dennoch lagen die die Colts in der ersten Hälfte deutlich zurück. "Es war ein komisch, wir haben erfolgreich gepasst und trotzdem lagen wir mit 0:14 zurück", sagte der Matchwinner.

Auch im dritten Viertel lief Indianapolis mit 14:24 dem achten Sieg in Serie noch hinterher.

Erst im Schlussabschnitt folgte eine furiose Aufholjagd: Manning warf bei noch 12:21 Minuten auf der Uhr einen Ein-Yard-Touchdown-Pass auf Dallas Clark, ehe Adam Vinatieri durch ein 45-Yard-Field-Goal den Ausgleich herstellte.

Keiwan Ratliff sorgte 4:48 Minuten vor Spielende für die Entscheidung, indem er einen Pass von David Garrard abfing und 35 Yards in die Endzone lief.

Manning mit MVP-Leistung

17 Punkte erzielten die Colts allein im letzten Viertel und sicherten sich somit die Playoff-Teilnahme. Manning passte bis zum Ende erfolgreich über 364 Yards und warf drei Touchdownpässe.

"Peyton Manning ist unglaublich", sagte Coach Tony Dungy. "Er hat viel auf seine Schultern geladen und uns im Spiel gehalten. Das war mit Sicherheit eine MVP-Leistung."

Mit jetzt elf Siegen bleiben die Colts weiterhin auf dem zweiten Rang der AFC-Division (DATENCENTER: Spielplan der NFL).

Jacksonville bleibt durch die zehnte Saisonniederlage Letzter der Division.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel