vergrößernverkleinern
Chicagos Alex Brown leistete sich im Hinspiel ein Handgemenge mit Daryn Colledge © getty

Die Konkurrenz patzt und Chicago kann als Profiteur aus dem 16. Spieltag hervorgehen. Dafür muss aber ein Sieg in eisiger Kälte her.

Von Jessica Pulter

München - Die Minnesota Vikings und die Philadelphia Eagles haben verloren, die Dallas Cowboys und die Tampa Bay Buccaneers auch.

Im letzten Monday Night Game der Saison wollen nun die Chicago Bears diese Steilvorlage der vier Teams nutzen, um sich doch noch für ein Playoff-Ticket zu bewerben.

Denn mit einem Heimsieg gegen die Green Bay Packers (ab 2.30 Uhr LIVESCORES) würde das Team auf Augenhöhe kämpfen mit den Cowboys und Bucs um die letzte Wildcard und könnte sogar den Vikings den Titel in der NFC North streitig machen.

Mit einem Erfolg gleichauf

Derzeit hat Chicago eine Bilanz von 8:6 und könnte durch einen Sieg in Green Bay mit Dallas, Tampa und Minnesota gleichziehen (alle 9:6).

Es wäre vor dem letzten Spieltag wieder alles für das Team vom Lake Michigan möglich, auch wenn sie in der Conference-Bilanz immer noch hinter den Gegnern stehen und erneut auf Niederlagen der Konkurrenz hoffen müssen.

Nur noch die Bilanz aufpeppen

Dabei rechneten die Bears schon gar nicht mehr mit dieser Konstellation. (DATENCENTER: Spielplan der NFL)

Quarterback Kyle Orton meinte schon vor dem Spieltag, dass sie nur noch versuchen werden, die Bilanz etwas aufzupeppen.

"10:6 wäre eine tolle Bilanz, auch wenn wir nicht in den Playoffs dabei sind", so Orton. "Und wenn wir die 10:6 schaffen, dann ist das ein großartiger Weg, die Saison zu beenden."

Gefürchtete Kälte

Doch nun flammt das kleine Fünkchen Playoff-Hoffnungen wieder auf. Gegen die Packers können die Bears ohnehin jedes Feuer vertragen, denn die Spiele im Dezember in Wisconsin sind gefürchtet.

Die Kälte macht nicht nur den Quarterbacks zu schaffen, denen die Finger klamm werden.

Auch die anderen Spieler leiden unter den eisigen Temperaturen. Die kleinen Heizöfen am Spielfeldrand helfen da nur wenig.

Vielmehr sollten die Bears an einen möglichen Auftritt beim Super Bowl in Tampa/Florida denken, doch dafür müssen sie das Match gegen Green Bay mit einem Sieg überstehen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel