vergrößernverkleinern
Donovan McNabb (M.) wurde bereits fünf Mal in den Pro Bowl gewählt © getty

Zwei Finals, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sport1.de gibt einen Ausblick auf die NFC- und AFC-Championship-Games.

Von Jessica Pulter

München - Der Super Bowl ist nur noch ein Wimpernschlag entfernt. Doch zuerst müssen die Teams ihre Championship Games gewinnen (beide Spiele ab 21 Uhr LIVESCORES) und die könnten unterschiedlicher nicht sein.

Während sich bei den Arizona Cardinals gegen die Philadelphia Eagles zwei routinierte Quarterbacks treffen, steht zwischen den Pittsburgh Steelers und Baltimore Ravens eine jahrelange Fehde im Vordergrund.

Sport1.de gibt einen Ausblick auf die Partien und nennt die Schlüsselspieler.

Arizona Cardinals - Phildelphia Eagles

Die beiden Überraschungsteams in den diesjährigen Playoffs spielen um den Titel in der NFC. Nur die treuesten Fans hätten damit wohl gerechnet, denn die Cardinals standen nicht auf der Favoritenliste der Experten, doch Quarterback Kurt Warner bewies MVP-Qualitäten, warf 4583 Yards für 30 Touchdowns und führte so sein Team in die Playoffs.

Bei den Eagles war es mit der K.o.-Runde durchaus knapp, denn drei Spieltage vor Schluss schien man ganz weit weg von den Januar-Spielen.

Doch weil die Konkurrenz patzte, schafften es QB Donovan McNabb und Co. doch noch in die Playoffs.

Warner winkt ein Rekord

Das wichtigste Schlüsselduell ist auch das Aufeinandertreffen von Warner und McNabb, doch die beiden Quarterbacks gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Partie.

Warner hat bereits einen Super-Bowl-Ring mit den St. Louis Rams geholt, doch nachdem er bei den Rams ausgemustert und bei den New York Giants nicht eingesetzt wurde, ging man schon fast vom Karriereende des 37-Jährigen aus.

Aber er meldete sich diese Saison eindrucksvoll zurück und könnte nun nach Craig Morton (1970 und 1977) erst der zweite QB sein, der mit zwei Teams den Super Bowl gewinnt.

McNabb dagegen ist durch und durch ein Eagle, schon seit seinem Draft 1999. Doch diese Saison wurde er kurzfristig auch mal auf die Bank gesetzt. Doch seine 3916 Yards und 23 Touchdowns dürften jeden Coach überzeugen, auf McNabb zu setzen.

Verletzungssorgen überall

Warner hat in seinen Wide Receivern Larry Fitzgerald und Anquan Boldin dankbare Passempfänger, die in der regulären Saison 23 Touchdowns fingen. Doch hinter Boldins Einsatz steht noch ein Fragezeichen, denn er laboriert an einer Muskelverletzung. Die Anzeichen verdichten sich aber, dass er auflaufen kann.

Im Passspiel der Eagles kann man kaum Lieblingsstationen von McNabb ausmachen, denn der Spielmacher verteilt seine Würfe fleißig unter den Kollegen. Dafür hat Philly aber mit Brian Westbrook noch einen starken Running Back in seinen Reihen, doch auch der 29-Jährige klagt über Knieprobleme.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

Es ist nicht nur das Finale der AFC, in Pittsburgh treffen auch zwei Divisions-Gegner aufeinander, die sich nicht gerade grün sind. Schon seit Jahrzehnten ist das Aufeinandertreffen ein wahres Hassduell mit markigen Worten, unfairen Mitteln und ganz viel Härte.

Beide Partien in dieser Saison gewannen die Steelers, aber immer nur sehr knapp, weshalb man kaum einen Favoriten ausmachen kann.

Steelers trumpfen mit Duo auf

Interessant wird das Duell der beiden Abwehrreihen sein. Ray Lewis als Wirbelwind für die Baltimore Ravens und das Linebacker-Duo der Steelers James Harrison und James Farrior.

Die Statistiken sprechen zwar für die Gastgeber, doch Baltimore hat im direkten Duell gezeigt, dass sie mithalten können.

Rookie gegen Super-Bowl-Champ

Auf der Quarterback-Position hat Pittsburgh aber eindeutig den Vorteil auf seiner Seite, denn Ben Roethlisberger ist nicht nur ein erfahrener QB, er hat auch Finals-Erfahrung. Vor drei Jahren gewann er mit Pittsburgh bereits den Titel.

Nur zwei Monate älter als "Big Ben" damals ist der Rookie-Quarterback der Ravens Joe Flacco mit seinen 24 Jahren. Seine Statistiken in dieser Saison waren mit 2971 Yards und 14 Touchdowns für einen Neuling recht gut, aber beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams leistete sich Flacco zwei Interceptions.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel