vergrößern verkleinern
Linebacker Ray Lewis spielt seit 1996 in der NFL für die Baltimore Ravens © getty

Baltimores Lewis kehrt in den Playoffs gegen die Colts zurück, die Karriere könnte ein Ende nehmen. Washington empfängt Seattle.

Von Hardy Heuer

München - Es könnte die letzte Schlacht von Ray Lewis werden:

Der Linebacker der Baltimore Ravens wird seine Karriere nach der Saison beenden - und diese könnte für die Ravens bereits im Wildcard-Playoff gegen die Indinapolis Colts (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) zu Ende gehen.

Es ist das AFC-Duell zwischen dem Vierten und dem Fünften der regulären Saison.

Und pünktlich dazu wird Lewis reaktiviert. "Er ist bereit und sollte komplett fit sein. Er wird spielen", erklärt Ravens-Coach John Harbaugh.

Lewis wieder fit

Der Linebacker hat also seine Trizeps-Verletzung auskuriert. Lange Zeit stand nicht fest, ob er überhaupt wieder zurückkehren wird, zehn Spiele lang war er zum Zuschauen verdonnert.

Nun will er mit Baltimore den Sprung in die nächste Playoff-Runde schaffen. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

"Das ist die große Chance für uns, unsere Defensive wieder zusammen zu haben", betont Safety Bernard Pollard, der die vergangenen drei Wochen wegen einer Rippen-Verletzung pausieren musste.

Zudem soll auch Linebacker Terrell Suggs zurückkehren - das Trio wäre also wieder vereint.

Wiedersehen mit Pagano

Es wird ohnehin eine emotionale Partie, nicht nur wegen Lewis' möglichem vorzeitigem Karriereende. ( 657022 DIASHOW: Die Bilder des 17. Spieltages )

Mit Colts-Trainer Chuck Pagano, der im Dezember den Krebs besiegt hat, treffen die Ravens auf ihren ehemaligen Defensiv-Coach.

"Chuck ist wie ein Vater für mich. Er bedeutet mir sehr viel", betont Baltimores Safety Ed Reed: "Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir erst im AFC-Finale aufeinandergetroffen wären."

Luck macht die Colts stark

Dass dieses Duell überhaupt zustande kam, ist ein wenig überraschend.

Nach Peyton Mannings Abgang in Richtung Denver hätte niemand damit gerechnet, dass die Colts so schnell wieder Fuß fassen würden. In der vergangenen Saison war Indianapolis mit nur zwei Siegen das schlechteste Team der NFL.

Nummer-1-Draft-Pick Andrew Luck hat die Colts wieder konkurrenzfähig gemacht und sofort in die Playoffs zurückgeführt.

Vor den Ravens hat der Quarterback aber großen Respekt. "Sie sind ein großartiges Team. Offensichtlich weiß Coach Pagano mehr über sie als ich, deshalb lerne ich von ihm", sagt Luck.

"Es wird ein tolles Spiel", erklärt Harbaugh und schränkt gleichzeitig ein: "Freundschaften sind wichtig, aber es ist ein wichtiges Spiel und sie sind unsere Gegner."

SPORT1 blickt auf das zweite Wildcard-Playoff der NFL:

Washington Redskins - Seattle Seahawks

In Washington empfangen die Redskins die Seattle Seahawks (ab 22.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).

Es ist auch das Duell zwischen den beiden Rookie-Quarterbacks Robert Griffin III. und Russell Wilson.

RGIII führte als Nummer-2-Pick im Draft Washington nach 13 Jahren gleich zur ersten Divisionsmeisterschaft, Wilson gilt als große Überraschung auf Seiten der Seahawks. (BERICHT: Rookie-Trio mischt die NFL auf)

Einen klaren Favoriten gibt es in dieser Partie nicht, vielleicht sind die Redskins aufgrund des Heimvorteils etwas besser positioniert. Geht es nach Griffin, dann ist Washington aber nur sehr schwer zu schlagen. "Für dieses Team ist der Himmel die Grenze", betont er.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel