vergrößernverkleinern
Michael Strahan verbrachte seine Kindheit in Mannheim © imago

Michael Strahan meldet sich aus dem Urlaub: Er fühle sich nicht bereit, um beim Titelverteidiger ein Comeback zu wagen.

Von Tobias Schneider

New York - Alles Buhlen hat nichts gebracht: Defensive End Michael Strahan will kein Comeback bei den New York Giants feiern. Dies teilte der 36-Jährige der US-Webseite "foxsports.com" mit.

Nach der Verletzung von Osi Umenyiora habe er lange mit sich gerungen, sich aber letztendlich dagegen entschieden, wieder in die NFL zurückzukehren.

"Das war eine der härtesten Nächte in meinem Leben", sagte Strahan, der momentan im Griechenland-Urlaub weilt.

"Ich wäre gerne zurückgekommen. Das kann ich aber nur, wenn ich sowohl körperlich, psychisch wie auch emotional zu hundert Prozent bei der Sache bin", so Strahan, der sich selbst eingestehen musste, "dass dies nicht mehr der Fall ist."

"Michael war und ist ein großartiger Giant"

Die Entscheidung Strahans nahm Jerry Reese, General Manager der Giants, gefasst auf. "Michael hat eine neue Karriere vor sich und wir wünschen ihm nur das Beste. Michael war und ist ein großartiger Giant."

Linebacker Mathias Kiwanuka soll Umenyiora, der am Dienstag erfolgreich am Knie operiert wurde, vertreten und wurde zum Defensive End umfunktioniert.

"Er ist einer unserer Top-Spieler und er wird beweisen, dass er einer der besten Defensive End in der Liga ist", sagte middle linebacker Antonio Pierce über die Qualitäten Kiwanukas.

Rücktritt nach Super-Bowl-Triumph

Strahan erklärte nach dem Super-Bowl-Triumph gegen New England seinen Rücktritt.

Nach der Verletzung von Osi Umenyiora im Preseason-Spiel gegen die Jets hatte Reese bei Strahan angefragt, ob dieser sein Karriere-Ende um eine Saison verzögern könne.

Angeblich hätte Strahan, der bereits einen Vertrag als Experte beim TV-Sender Fox unterschrieb, acht Millionen Dollar für sein einjähriges Comeback kassieren sollen.

"Ich habe bei Fox eine tolle Heimat gefunden. Hier gehöre ich hin."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel