Football-Star Michael Vick ist nach einer Verurteilung wegen illegaler Hundekämpfe aus der Haft entlassen worden.

Der umstrittene Quarterback der Atlanta Falcons steht allerdings in den kommenden zwei Monaten noch unter Hausarrest. Vick war 2007 zu insgesamt 23 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Die NFL hatte zuletzt eine Rückkehr Vicks aufs Spielfeld nicht ausgeschlossen. Er soll seine Taten aber zuvor öffentlich bereuen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel