Die Cincinnati Bengals haben den Vertrag mit Rudi Johnson gekündigt. Johnsons Agent Peter Schaffer bestätigte, dass der Half Back nicht länger zum Team der Bengals gehört.

Den ganzen Sommer hat sich Johnson mit Problemen an der Achillessehne herumgeplagt. Außerdem ist seine bisherige Karriere schon seit Jahren war von Verletzungen gekennzeichnet.

Von der Entlassung profitiert Chris Perry, der nun als Starting Half Back gesetzt ist.

Auch Offensive Tackle Willie Anderson wurde nach 12 Jahren im Trikot der Bengals gefeuert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel