Die National Football League (NFL) trotzt der Wirtschaftskrise und einem drohenden Arbeitskampf.

Der als reichste Liga der Welt eingeschätzte Verband verlängerte den Großteil seiner Fernsehverträge vorzeitig bis 2014.

Während andere US-Ligen mit teilweise erheblichem Zuschauerschwund kämpfen, schöpft die NFL weiter aus dem Vollen. Nach den neuen Vertragsbedingungen fließen bis 2014 rund 21 Milliarden Dollar in die Kassen.

38 Prozent der Sportfans nennen Football jenseits des Atlantiks als ihren Lieblingssport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel