Quarterback Michael Vick, der wegen illegaler Hundekämpfe zu einer Freiheitsstrafe von 23 Monaten verurteilt wurde, ist bei bei den Atlanta Falcons entlassen worden.

"Vick bleibt erstmal von der NFL suspendiert", so Falcon-Manager Thomas Dimitroff.

"Wenn er jedoch bei einem anderen Klub wieder angestellt werden könnte, wäre es gut für ihn. Die ganze Organisation hofft, dass Vicks Leben eine positive Wendung nimmt", so NFL-Komissar Roger Goodell.

Die Falcons hatten monatelang versucht, Vick zu verkaufen, es fand sich aber kein neuer Verein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel