Der alte Hase kann es noch: Bei seinem Debüt für die New York Jets hat Brett Favre sein Team zu einem 20:14-Erfolg bei den Miami Dolphins geführt.

Der Quarterback warf dabei zwei Touchdown-Pässe für New York und sorgte für insgesamt 194 Yards Raumgewinn.

Bangen herrscht dagegen um einen anderen Star-Spielmacher: Der amtierende MVP Tom Brady musste bei der Partie seiner New England Patriots in Kansas City mit einer Knieverletzung vom Feld humpeln.

Die Patriots triumphierten aber auch ohne den Kopf ihres Teams mit 17:10 über die Chiefs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel