Serena und Venus Williams haben abseits des Tennis-Courts als Geschäftsfrauen einen spektakulären Coup gelandet.

Die US-Schwestern sicherten sich einen Minderheitenanteil am Football-Team der Miami Dolphins. Über die Höhe ihres finanziellen Engagements machte der Klub, bei dem mehrere Prominente ebenfalls zu den Mitbesitzern gehören, keine Angaben.

In der Vorwoche hatte die Weltranglistenzweite Serena Williams das Interesse an einem Einstieg bei den Delfinen damit begründet, dass die Schwestern sich "als Marke weiter entwickeln wollen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel