Mit einer Gala-Vorstellung hat Drew Brees von den New Orleans Saints am ersten Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Quarterback führte sein Team mit sechs Touchdown-Pässen und insgesamt 358 erworfenen Yards zum 45:27 -Auftaktsieg gegen die Detroit Lions.

Die Lions, die in der vergangenen Spielzeit mit einer Bilanz von 0:16 einen historischen Negativ-Rekord aufstellten, warten damit seit 2007 auf einen Sieg.

Brett Favre führte derweil bei seinem Debüt im neuen Trikot die Minnesota Vikings zu einem 34:20-Erfolg über die Cleveland Browns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel