Die NFL hat eine Geldstrafe in Höhe von 125.000 US-Dollar gegen die New York Jets und ihren ehemaligen Coach Eric Mangini verhängt.

Die Jets hatten es vergangene Saison versäumt, Quarterback Brett Favre, der mittlerweile für die Minnesota Vikings aktiv ist, auf die Verletztenliste der Liga zu setzen. Favre litt an einer Entzündung des Bizeps und musste mehrere Monate pausieren.

Die Geldstrafe wird aufgeteilt: 75.000 US-Dollar muss der Verein blechen, den Rest zahlen Mangini und Jets-Manager Mike Tannenbaum je zur Hälfte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel