Eli Manning hat sich beim Auswärtssieg in Kansas City ohne gegnerische Einwirkung eine langwierige Verletzung zugezogen: Eine Kernspintomographie brachte einen Fersensporn beim Quarterback der New York Giants zu Tage.

Teamarzt Russell Warren teilte Manning mit, er könne auch am Sonntag gegen die Oakland Raiders auflaufen, falls er die Schmerzen aushält. "Es ist nicht so schlimm wie zunächst angenommen, dass der ganze Fuß schmerzt", beschwichtigte Manning bei "ESPN".

Die bisher unbesiegten Giants gaben an, Mannings Einsatz sei fraglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel