Die Detroit Lions haben ihren Präsidenten Matt Millen nach sieben Jahren im Amt entlassen. "Ich habe Matt von seinen Pflichten entbunden", sagte Lions-Besitzer William Clay Ford.

Unter Millen weist Detroit die erschreckende Bilanz von nur 31 Siegen und 84 Niederlagen in den letzten sieben Jahren auf. Damit sind die Lions das schlechteste NFL-Team der jüngeren Vergangenheit.

Auch in dieser Saison konnte die Mannschaft in den ersten drei Saisonspielen noch nicht gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel