Für einen Stinkefinger muss Klubchef Bud Adams vom US-Footballteam Tennessee Titans eine Geldstrafe von 250.000 Dollar an die NFL zahlen.

"Sein Verhalten war schädlich für das Ansehen der Liga", begründete NFL-Commissioner Roger Goodell die Sanktion.

Adams hatte am vergangenen Sonntag nach dem 41:17-Erfolg seines Teams gegen die Buffalo Bills den Gäste-Fans von seiner Loge aus den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt. Tags darauf hatte der Titans-Chef sich entschuldigt und sein Verhalten als einen Temperamentsausbruch bezeichnet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel