Die Miami Dolphins triumphierten bei den Carolina Panthers in der Nacht zum Freitag mit 24:17. Für den verletzten Dolphin Ronnie Brown sprang Ricky Williams in die Bresche, der eine überragende Vorstellung ablieferte.

Williams kam insgesamt auf 119 Yards Raumgewinn und erzielte drei Touchdowns. Damit ist Williams einer von fünf Spielern in der Geschichte der Dolphins, die mehrere Touchdowns in zehn oder mehr Partien erzielten.

Für die Dolphins ist es der fünfte Sieg im siebenten Spiel. Damit steht Miami weiterhin auf Platz zwei der AFC East.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel