Titelverteidiger Pittsburgh Steelers hat am 11. Spieltag im Kampf um die Playoff-Plätze einen Rückschlag verkraften müssen. Die Mannschaft von Trainer Mike Tomlin unterlag bei Kellerkind Kansas City Chiefs mit 24:27 nach Verlängerung.

Zudem verletzte sich Quarterback Ben Roethlisberger und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung das Spiel vorzeitig beenden.

In der AFC North liegen die Steelers (6:4) weiterhin auf Rang zwei hinter den Cincinnati Bengals, die in Oakland überraschend mit 17:20 den Kürzeren zogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel