Peyton Manning von den Indianapolis Colts ist zum vierten Mal zum MVP der regulären Saison gewählt worden. Auf den Quaterback entfielen bei der Wahl durch 50 Sportjournalisten 39,5 Prozent der Stimmen.

Der Colts-Star wurde bereits 2003, 2004 und 2008 zum MVP gewählt und ist nun alleiniger Rekordhalter.

Zuvor teilte er sich den Spitzenplatz mit Brett Favre von den Minnesota Vikings, der bisher dreimal die MVP-Auszeichnung erhielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel