Chris Johnson ist mit großem Vorsprung zum Offensivspieler des Jahres in der NFL gewählt worden.

Der Running Back der Tennessee Titans, der in dieser Saison als erster Spieler 2000 erlaufene Yards und 500 nach Pässen verbuchte, erhielt 38 ½ Stimmen von den Fachjournalisten. Johnson glaubt von sich, der schnellste Mann der Liga zu sein, bis ein Team Usain Bolt verpflichtet.

Auf den Plätzen folgen Quarterback Drew Brees (9) von den New Orleans Saints und Indianapolis-Colts-Spielmacher Peyton Manning (1 ½).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel