US-Präsident Barack Obama hofft vor dem 44. Super Bowl in Miami auf einen Erfolg der New Orleans Saints.

"Beides sind großartige Mannschaften. Aber ich denke, dass ich den New Orleans Saints ein wenig mehr die Daumen drücken werde. Sie sind der Außenseiter und die Stadt hat in den vergangenen Jahren viel durchgemacht. Das Team bedeutet sehr viel für die Einwohner", sagte der 48-Jährige.

Die Saints treffen im Finale der National Football League auf die Indianapolis Colts. New Orleans war vor rund viereinhalb Jahren vom Hurrikan Katrina verwüstet worden und befindet sich seitdem im Wiederaufbau.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel