Quarterback Peyton Manning vom Superbowl-Finalisten Indianapolis Colts ist wegen eines eingeklemmten Nervs am Nacken operiert worden.

Der Eingriff erfolgte in Chicago, Manning verbrachte danach eine Nacht im Krankenhaus.

Der Eingriff soll nach Auskunft der Ärzte keinen Einfluss auf die Vorbereitung für die neue Saison haben. Die Spielzeit beginnt im Herbst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel