Eine nach einem Drogenfund drohende Haftstrafe hat US-Footballstar Matt Jones mit der Einwilligung zur Teilnahme an einem Reha-Programm abgewendet. Allerdings muss der Receiver der Jacksonville Jaguars eine neunmonatige Therapie durchhalten, ansonsten drohen ihm bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Jones, der im Juli beim Kokain-Konsum in seinem Auto von der Polizei erwischt wurde, muss in den kommenden Wochen 78 Drogentests über sich ergehen lassen und 30 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel