Ben Roethlisberger hat eine Denkpause verordnet bekommen. Der Quarterback der Pittsburgh Steelers ist wegen Missachtung der Verhaltensregeln der Liga für sechs Spiele gesperrt worden. "In den sechs Jahren ihrer Karriere haben sie viele Leute beeindruckt und nun sehr enttäuscht. Ihr Verhalten hat Besorgnis hervorgerufen, weshalb eine Pause der beste Schritt ist, sie vor weiterem Schaden zu bewahren", sagte NFL-Boss Roger Gooddell.

Roethlisberger war im vergangenen Monat von einer Studentin angezeigt worden. Nach Angaben der 20-Jährigen soll es Anfang März in einem Nachtklub in Milledgeville/Georgia zu einem Übergriff des Starspielers gekommen sein. Weil eine sexuelle Belästigung nicht bewiesen werden konnte, kam es jedoch nicht zu einer Anklage.

Gegen Roethlisberger, zweimaliger Super-Bowl-Gewinner mit Pittsburgh (2006 und 2009), läuft seit 2008 zudem noch ein weiteres Verfahren wegen des Verdachts der Vergewaltigung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel