Brett Favre steht wieder einmal vor dem Abschied von der Football-Bühne. Der Spielmacher der Minnesota Vikings aus der US-Profiliga NFL muss sich einer Operation am Knöchel unterziehen und denkt deshalb über die Beendigung seiner Karriere nach.

"Wenn ich noch einmal spielen möchte, muss ich operiert werden. Es wäre leicht, einfach aufzuhören, wenn nicht meine Teamkollegen, die Fans und die Vikings-Verantwortlichen wären", sagte der 40-Jährige: "Ein Jahr hat sich angefühlt wie zehn, das habe ich vermisst."

Favre war zur vergangenen Saison zum zweiten Mal aus dem Ruhestand zurückgekehrt und mit den Vikings bis ins Play-off-Halbfinale vorgedrungen. Nach dem Ausscheiden gegen die New Orleans Saints hatte Favre, der mit den Green Bay Packers 1996 den Super Bowl gewonnen hat, seine Zukunft offen gelassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel