Die NFL hat Matt Jones von den Jacksonville Jaguars aufgrund eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien für drei Spiele gesperrt.

Der Wide Receiver war am 10. Juli wegen Kokainbesitzes verhaftet worden und hat in der vergangenen Woche mit einem Drogenentzugsprogramm begonnen. Jones drohen jedoch bis zu zehn Jahre Haft und eine Geldbuße in Höhe von 10.000 Dollar.

Sollte der 25-Jährige die Behandlung, die Teil der Bewährungsauflagen ist, durchziehen, könnte er seine Strafe dadurch mindern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel