Der dreimalige Pro-Ball-Spieler Jack Tatum ist am Dienstag im Alter von 61 Jahren gestorben. Die Ursache war ein schwerer Herzinfarkt, sagte sein Freund und ehemaliger Teamkollege John Hicks.

Tatum spielte von 1971 bis 1980 in der NFL, die ersten acht Spielzeiten bei den Oakland Raiders.

Der "Attentäter", wie der Safety genannt wurde, war in einen der tragischten Unfälle der NFL verwickelt: Als er 1978 in einem Preseason-Spiel New Englands Receiver Darryl Stingley von den Beinen holte, war dieser durch die Folgen des Sturzes vom Halb abwärts gelähmt.

Stingley war 2007 gestorben, ohne dass sich er je Trost oder eine Entschuldigung von Tatum gehört hatte. Tatum behauptet, Stringleys Familie habe einem Kontakt im Wege gestanden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel