Sam Bradford, Top-Draftpick von 2010, hat sich mit den St. Louis Rams auf den höchstdotierten Vertrag, den je ein Rookie unterschrieben hat, geeinigt.

Der Quarterback verpflichtete sich für sechs Jahre und soll in diesem Zeitraum 78 Millionen Dollar verdienen, die Rekordsumme von 50 Millionen ist davon garantiert.

Der ehemalige Oklahoma-Student trägt die Hoffnungen der Rams, die in der vorigen Saison nur eins von 16 Spielen gewannen und 2004 letztmals die Playoffs erreichten.

Head Coach Steve Spagnuolo betonte allerdings, dass der 33-jährige A.J. Feeley noch als Starter gilt, wenn das Trainingscamp beginnt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel