Beim Gastspiel der NFL in London haben die New Orleans Saints und die San Diego Chargers ein Feuerwerk abgebrannt.

Die Saints besiegten bei der International Series der NFL die Chargers mit 37:32. Acht Touchdowns und vier Field Goals waren die Ausbeute beider Offensivreihen im ausverkauften Wembley-Stadion.

Hauptverantwortlich für den erfolgreichen Saints-Angriff war Quarterback Drew Brees. Insgesamt warf der 29-Jährige drei Touchdown-Pässe und kam auf 339 Yards.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel