Titelverteidiger New Orleans Saints hat das Auftaktspiel der NFL gewonnen und den Titel-Hoffnungen von Quarterback-Legende Brett Favre einen Dämpfer verpasst.

Die Saints setzten sich vor allem dank ihrer Defensive mit 14:9 (7:9) gegen die Minnesota Vikings durch, denen nur im zweiten Viertel Punkte durch Ryan Longwells Field Goal und Visanthe Shiancoes Tochdown gelangen.

Die Saints gingen durch einen Touchdown von Devery Henderson auf 29-Yard-Pass von Drew Brees, der das Duell gegen Favre für sich entschied, in Führung.

Pierre Thomas sorgte bereits Mitte des dritten Abschnitts mit einem Lauf über ein Yard in die Endzone für New Orleans' entscheidenden Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel