Running Back Reggie Bush hat die Heisman Trophy zurückgeben.

Der 25-Jährige, der mittlerweile für die New Orleans Saints in der National Football League (NFL) spielt, soll in seiner Zeit als College-Spieler gegen Regeln der National Collegiate Athletic Association (NCAA) verstoßen und unrechtmäßig Geld und Geschenke von Agenten angenommen haben.

Mit seiner Rückgabe - ein einmaliger Schritt in der Geschichte des Sports - kam Bush einer drohenden Aberkennung zuvor.

2005 hatte Bush die begehrte Heisman Trophy, die seit 1935 jährlich an den besten College-Footballer verliehen wird, als Spieler der Universität Süd-Kalifornien USC bekommen.

"Es bricht mir das Herz. Ich gebe die Trophäe zurück, obwohl ich aus meiner Sicht nichts falsch gemacht habe", wird Bush in einer Pressemitteilung der Saints zitiert. Alle Siege der USC von Dezember 2004 bis Ende 2005, darunter der Sieg im Orange Bowl gegen Oklahoma, wurden nachträglich annulliert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel