US-Footballstar Chad Ochocinco hat unfreiwillig für reichlich Wirbel gesorgt.

Der Wide Receiver der Cincinnati Bengals unterstützt die Kinderhilfsorganisation "Feed the Children". Dabei warb Ochocinco auch auf Müsli-Packungen für die Organisation.

Wer nun spenden wollte und die Telefonnummer auf den Packungen wählte, landete aufgrund eines Druckfehlers bei einer Sexhotline und wurde von einer Frauenstimme mit eindeutigen Angeboten begrüßt.

Alle Kartons wurden inzwischen zurückgerufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel