Pat McAfee von den Indianapolis Colts hat am Mittwoch für ein Verhör der besonderen Art gesorgt.

Nachdem die örtliche Polizei den 23 Jahre alten Footballer völlig durchnässt und ohne T-Shirt im trendigen Viertel Broad Ripple auffand, zeigte sich McAfee zunächst ehrlich:

"Ich bin betrunken", gab der Punter der Colts ohne Umschweife zu. Ob er in den nahe gelegenen Fluss gefallen sei, wisse er allerdings nicht. Warum er denn dann nass sei, indes schon: "Es hat geregnet."

Nun wollten die Beamten wissen, warum er ohne T-Shirt unterwegs sei. "Das liegt im Wasser", verzettelte sich McAfee in Widersprüche.

Auf die Frage, wieviel er denn getrunken habe, war McAfee wieder ehrlich: "Sehr viel, denn ich bin betrunken."

So betrunken, dass er eine Autofahrerin dermaßen in Angst und Schrecken versetzte, dass die Frau eine rote Ampel missachtete und die Polizei rief.

McAfee, bei dem schließlich ein Blutalkoholwert von 1,5 Promille festgestellt wurde, befindet sich in guter Gesellschaft.

Der Punter ist der vierte Colts-Spieler, der in diesem Jahr wegen eines Alkoholdeliktes festgenommen wurde. Die Colts haben McAfee für ein Spiel gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel