Die San Diego Chargers kommen immer besser in Form.

Die Kalifornier gewannen das Monday Night Game gegen die Denver Broncos deutlich mit 35:14 und holten damit nach dem 2:5-Fehlstart den dritten Sieg in Folge.

Quarterback Philip Rivers gelangen vier Touchdown-Pässe auf vier verschiedene Receiver, womit er einen Karriere-Rekord einstellte.

Die Chargers wahren damit den Anschluss an AFC-West-Spitzenreiter Kansas City (sechs Siege, vier Niederlagen) und haben nun dieselbe Bilanz wie die Oakland Raiders (5:5).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel