Die Philadelphia Eagles haben die Houston Texans nach einer starken Aufholjagd mit 34:24 (7:3, 13:7, 0:14, 14:0) besiegt.

Die Gäste aus Texas lagen zur Halbzeit mit 10:20 zurück, drehten im dritten Viertel jedoch die Partie und holten sich vor dem letzten Abschnitt die Führung (24:20).

Doch Eagles-Quarterback Michael Vick schaffte mit einem Zwei-Yard-Lauf in die Endzone einen Touchdown und brachte so den Eagles die erneute Führung (27:24).

Sein zweiter Touchdown-Pass des Tages auf Owen Schmitt sorgte für den 34:24 Erfolg Philadelphias.

Mit ihrem achten Sieg im zwölften Spiel führen die Eagles die NFC East an.

Für Houston war es die siebte Niederlage im zwölften Spiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel