Die Ära von Josh McDaniels als Coach der Denver Broncos ist nach nur 22 Monaten beendet.

Teambesitzer Pat Bowlen hatte gehofft, der 34-Jährige würde das Erfolgsrezept der New England Patriots mitbringen und das Team wieder zu alter Größe führen.

Stattdessen bescherte McDaniels den Broncos aber lediglich einen eigenen Skandal im Stile der Patriots, als er in London heimlich das Training der San Francisco 49ers aufnehmen ließ.

Nach einem 6:0-Start verlor der ehemalige Coach 17 seiner letzten 22 Spiele.

Außerdem verließ Topstar Jay Cutler nach Differenzen mit McDaniels die Broncos in Richtung Chicago.

"Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht und danke ihm für seine Arbeit", sagte Bowlen.

Vorläufig übernimmt Eric Studesville, der Coach der Running Backs, als Interimstrainer.

Denver wartet seit 2006 auf eine Playoff-Teilnahme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel