Die San Diego Chargers haben zum Auftakt des 15. Spieltags in NFL mit 34:7 (7:0, 10:0, 7:0, 10:7) einen souveränen Sieg gegen die San Francisco 49ers gelandet.

Chargers-Quarterback Philip Rivers gelangen drei erfolgreiche Touchdown-Pässe, allesamt auf Wide Receiver Vincent Jackson.

Für den ersten ihrer insgesamt vier Touchdowns benötigten die Chargers gerade mal 2:07 Minuten im ersten Viertel und lediglich vier Spielzüge.

Bereits zur Halbzeit hatten sich die Gastgeber aus Kalifornien ein 17:0 herausgespielt, vor dem letzten Viertel war der Vorsprung auf 24:0 angewachsen.

Den 49ers gelang erst viereinhalb Minuten vor Ende der Partie der erste und einzige Touchdown, nachdem Brian Westbrook mit dem Ball in die Endzone laufen konnte.

In der AFC West belegen die Chargers hinter den Kansas City Chiefs weiterhin den zweiten Platz, die 49ers stehen nach ihrer neunten Niederlage auf dem dritten Platz der NFC West.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel