Die Arizona Cardinals haben sich im Duell der Enttäuschten gegen die Dallas Cowboys immerhin einen Prestige-Erfolg gesichert.

Dank eines 48-Yard-Field Goals von Kicker Jay Feely fünf Sekunden vor Spielende setzten sich die Cardinals mit 27:26 gegen die Cowboys durch. Die Gäste aus Texas hatten ihrerseits kurz zuvor durch David Buehler den Extra-Punkt nach einem Touchdown-Pass von NFL-Debütant Stephen McGee zu Miles Austin verpasst.

Durch den Sieg verbesserten die Cardinals ihre Bilanz auf fünf Siege und zehn Niederlagen, bleiben in der NFC West aber Letzter. Gleiches gilt für die Cowboys (5:10) in der NFC East.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel