Die New Orleans Saints haben das Monday Night Game bei den Atlanta Falcons mit 17:14 (3:0, 7:7, 0:0, 7:7) gewonnen.

Mit einem Sieg hätten sich die Falcons den Titel in der NFC South sichern können und das Heimrecht in den Playoffs.

Doch beim Stand von 10:14 aus Sicht der Saints und etwas mehr als drei Minuten zu spielen fand ein 6-Yards-Pass von Gäste-Quarterback Drew Brees Tight End Jimmy Graham in der Endzone.

Elf Minuten zuvor brachte Chauncey Davis mit seinem 26-Yards-Interception-Run die Falcons in Führung.

Wie seinem Gegenüber Matt Ryan gelang Brees ein einziger Touchdown-Pass.

New Orleans beendete die Falcons-Serie von acht Erfolgen hintereinander und holte sich somit den elften Sieg im 15. Spiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel