Die Pittsburgh Steelers haben sich nach den New England Patriots das zweite Freilos in der AFC gesichert.

Die Mannschaft von Trainer Mike Tomlin setzten sich in Cleveland 41:9 (14:0, 17:3, 7:0, 3:6) durch und wahrte ihren Vorsprung auf die Baltimore Ravens, die ihr Duell gegen die Cincinnati Bengals 13:7 (3:0, 3:0, 7:0, 0:7) gewannen.

Baltimore rangiert sich in der AFC auf Platz fünf ein vor den New York Jets, die ihre letzte Partie der regulären Saison gegen die Buffalo Bills 38:7 (3:0, 14:0, 7:7, 14:0) gewannen.

Die Kansas City Chiefs verpassten es, sich durch einen Sieg den dritten Rang zu sichern. Die Truppe um Quarterback Matt Cassel unterlag den Oakland Raiders mit 10:31 (3:0, 0:10, 7:7, 0:14).

KC muss nun auf eine Niederlage der Indianapolis Colts gegen die Tennessee Titans hoffen, um als Dritter die K.o.-Runde zu bestreiten. Die Colts kämpfen im Fernduell mit den Jacksonville Jaguars um Platz eins in der AFC South.

Die Positionen in der AFC:1. New England Patriots2. Pittsburgh Steelers3. Kansas City Chiefs oder Indianapolis Colts4. Kansas City, Indianapolis oder Jacksonville Jaguars5. Baltimore Ravens6. New York Jets

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel