Die Green Bay Packers haben den Einzug in ihren fünften Super Bowl perfekt gemacht.

Mit dem 21:14 (7:0, 7:0, 0:0, 7:14) bei den Chicago Bears gelang der dritte Auswärtserfolg in den Playoffs hintereinander.

Die Verteidigung der Packers zeigte eine starke Vorstellung und ließ Chicagos Angriff überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Zur Pause führte Green Bay bereits 14:0.

Zwar konnte Packers-Spielmacher Aaron Rodgers (244 Yards, zwei Interceptions) nicht an seine starken Vorstellungen aus den vorangegangen Partien anknüpfen, aber er sorgte gleich zu Beginn mit einem Touchdown für die frühe Führung.

Aufseiten der Bears erwischte Jay Cutler dagegen einen miserablen Tag. Ihm gelangen lediglich 80 Yards Raumgewinn, er wurde von den eigenen Fans gnadenlos ausgebuht und musste nach der Halbzeit mit einer Knieverletzung ausgetauscht werden.

Die beiden Ersatzleute Todd Collins und der junge Caleb Hanie konnten der Partie keine Wende mehr geben.

Der Touchdown von B.J. Raji nach einem abgefangenen Pass brachte das 21:7 für die Gäste, und die zweite Interception von Rookie Sam Shields machte den Sack zu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel