Sollten die Tarifverhandlungen in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL scheitern und es zu einem Streik kommen, wird NFL-Boss Roger Goodell auf einen Großteil seines Gehalts verzichten.

"Wir sind bereit, alles für eine Einigung zu tun. Sollte es zu einem Streik kommen, dann werde ich meine Bezüge auf einen Dollar reduzieren", teilte Goodell am Mittwoch seinen Mitarbeitern mit.

Darüber hinaus werde er bis zu einem Vertragsabschluss jegliche Bonuszahlungen an seine Person aufschieben. Goodells Einkommen beträgt geschätzte zehn Millionen Dollar.

Die NFL-Verantwortlichen befinden sich zurzeit mit der Spieler-Vereinigung NFLPA in Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag.

Sollten die Klubs und die Spielergewerkschaft keine Einigung erzielen, dann droht in der kommenden Saison ein Arbeitskampf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel