Zwei Tage vor dem 45. Super Bowl in Dallas sind am Freitagmittag (Ortszeit) sechs Arbeiter am Cowboys Stadion durch herabstürzende Eisstücke verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Das teilte ein Sprecher der US-amerikanischen Football-Profiliga mit. Die beiden Schwerverletzen befänden sich nicht in Lebensgefahr.

Die texanische Metropole Dallas war in den vergangenen Tagen von mehreren Schneestürmen heimgesucht worden. Am Freitagmorgen setzte leichtes Tauwetter ein, woraufhin immer wieder Schnee und Eis von dem riesigen, überdachten Stadion fielen.

Daraufhin sperrte die Feuerwehr alle Eingänge sowie weitere Zugangsbereiche der 900 Millionen Euro teuren Arena, in die am Sonntag mehr als 100.000 Zuschauer strömen sollen.

Bei dem Megaevent, dem größten Einzelsportereignis der Welt, treffen die Pittsburgh Steelers und die Green Bay Packers aufeinander.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel