Der 45. Super Bowl war in den USA erneut ein Straßenfeger.

Die Rekordzahl von 111 Millionen Menschen verfolgten den 31:25-Triumph der Green Bay Packers gegen die Pittsburgh Steelers im Endspiel der National Football League (NFL) und sorgten für einen Rekord in der amerikanischen TV-Geschichte. Der Marktanteil lag bei 47,9 Prozent.

Schon vergangenes Jahr hatte das Football-Spektakel mit 106,5 Millionen Zuschauern eine Bestmarke aufgestellt. Zuvor hielt 27 Jahre lang die Comedyserie M*A*S*H den Rekord: Die letzte Folge hatten 1983 stolze 106 Millionen verfolgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel